Freunde der Eisenbahn-Nostalgie kommen hier auf ihre Kosten, aber auch für Familien und kleine Fahrgäste ist es ein tolles Erlebnis, mal eine echte Dampflokomotive zu sehen.

Wenn die Selfkantbahn mit ihrem gemütlichen Tempo durch die Gegend zuckelt, und es pfeift und schnauft, kommt echte Eisen­bahnromantik auf. Diese historische Eisenbahn ist ein ganz besonderes Industriedenkmal, das es in dieser Form in Nordrhein-Westfalen sonst nirgendwo gibt: Auf rund 5,5 Kilometern fährt die letzte 1000 mm – Schmalspurbahn des Landes ganz geruhsam durch wunderbare Landschaften. Gerade im Frühling, wenn alles wieder grün wird, ist die Fahrt durch die erblühende Natur ein toller Ausflug.

Wer so eine Fahrt macht, der muss sich auch stärken, und so bietet die Selfkantbahn im Mai ganz besondere Arrangements an. Die Spargelfahrten mit der historischen Bahn sind mittlerweile ein echter Klassiker geworden und erfreuen sich großer Beliebtheit.

An sechs Terminen im Mai gilt das besondere Angebot, dass Inhaber der Fahrkarte für eine der Spargelfahrten an diesem Tag nicht nur unbegrenzt mit allen Zügen der Selfkantbahn fahren können und im Zug ein Begrüßungsgetränk erhalten, sondern dass es als besonderen Genussmoment eine der beliebtesten Leckereien vom Niederrhein gibt: Spargel. Zubereitet im Restaurant „Zur Selfkantbahn“ in Gangelt-Schierwaldenrath und im Rahmen eines köstlichen Menüs serviert, kommen hier Eisenbahnromantik, Naturerlebnis und Gaumenfreunden zusammen.

Da die Spargelfahrten seit einigen Jahren ausgesprochen beliebt sind, empfiehlt sich in jedem Fall eine rechtzeitige Reservierung.
Selfkant-Spargelfahrten
Die Bahnhöfe: Am Bahnhof 13 a oder Gangelt Bergstraße 1, Geilenkirchen
05., 08., 22., 26. und 29.05.16