Seit 13 Jahren gibt es die Highland Games in Kempen. Bei diesem ungewöhnlichen sportlichen Event geht es um Kraft, Geschicklichkeit und Kampfgeist. Vom 7. bis 8.05. begeistert dieses sportliche Volksfest Groß und Klein in Kempen.

Haben Sie schon mal probiert ein Gewicht in die Luft zu werfen? Oder sind Sie schon mal mit zwei Baumstämmen an den Händen im Kreis gelaufen? Sie antworten mit „nein“ und finden die Vorstellung auch ziemlich merkwürdig? Na dann sollten Sie unbedingt die Highland Games in Kempen besuchen, denn hier erleben Sie Wettkämpfe der besonderen Art.

 

Ein familienfreundliches Erlebnis

Die Highland Games in Kempen erfreuen sich einer ständig wachsenden Popularität. Athle­ten vom Niederrhein, aus ganz Deutschland und der Welt kommen immer wieder gern nach Kempen, denn die Kempener Highland Games gelten als die familienfreundlichsten und schönsten in ganz Deutschland. Sie gleichen einem Volksfest mit umfangreichem Rahmenprogramm. Im Mittelpunkt stehen aber natürlich die athletischen Vergleichskämpfe: am Samstag treten die Teams gegeneinander an, am Sonntag die Einzelkämpfer, die so genannten „Heavys“.

Woher genau die Tradition dieser Spiele stammt, ist nicht klar zu sagen, denkbar ist aber, dass die Auseinandersetzungen zwischen Schotten und Engländern im Mittelalter für viele Disziplinen Pate standen und so den Weg in die Gegenwart geschafft haben. Heute gehen die Wettkämpfe ganz und gar gewaltfrei über die Bühne, aber Kraft und Ausdauer sind gefragt und ein bisschen Nervenkitzel ist sowohl für die Zuschauer als auch für die Teilnehmer immer mit dabei.

 

Da gibt es wirklich was zu sehen

Da werden Baumstämme geworfen, Fässer gerollt, Gewichte bewegt, an Tauen gezogen und Strohsäcke über Hindernisse geschmissen – und ganz stilecht tragen die Wettkämpfer natürlich die schottische Nationaltracht, den Kilt. Rund um die Burg können Zuschauer die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei diesen nicht alltäglichen Disziplinen bestaunen und sich selbst ein bisschen wie in den schottischen Highlands fühlen. Anfeuern und Mitfiebern ist nicht nur erlaubt sondern ausgesprochen erwünscht!

In diesem Jahr findet das Spektakel am 2. Mai-Wochenende statt. Traditioneller Beginn ist der Einmarsch der Teilnehmer auf dem Buttermarkt in Kempen. Und nicht nur die Highland Games locken an diesem Wochenende nach Kempen, am Sonntag sind die Geschäfte in der historischen Altstadt von 12 bis 17 Uhr geöffnet und bieten mit der Möglichkeit, ein bisschen zu bummeln, einen Grund mehr, einen Ausflug zu diesem ganz besonderen Event zu machen.

 

 

Highland Games Kempen
Historische Altstadt und Burg Kempen
07. - 08.05.16