Die Fotografin Petra Klein bezeichnet sich selbst als „bekennende“ Niederrheinerin. Was liegt da näher als einen Blick auf das Schaffen der Künstlerin zu werfen, dachte man sich wohl auch im Kulturbüro der Stadt Kamp-Lintfort. „Streets & Art“ ist das Thema der Ausstellung, die vom 08.05. bis zum 05.06. in der westlichen Orangerie des Terassengartens am Kloster Kamp zu sehen ist.

Petra Klein schafft es in ihren Werken, die Kontraste zwischen belebten Orten der Stadt und individuellen, ganz persönlichen Ansichten von Plätzen und Menschen einzufangen. Mit zielsicherem Blick fängt die Fotografin die Kunst des Alltäglichen ein, erwischt Menschen und Situationen und entrückt sie dem Banalen. Sie offenbart ihre ganz eigene Sichtweise und entfaltet in ihren Arbeiten einen Sog, dem sich kein Betrachter entziehen kann.

Ihre Werke präsentiert die Künstlerin größtenteils auf Leinwänden und entfaltet so eine ganz besondere Wirkung, in dem sie aus einem kleinen Fotoformat ausbricht und einen Schritt in Richtung Gemälde geht, ohne die Gattung der Fotokunst zu verlassen.

„Streets & Art“ lädt ein, neugierig zu sein, neugierig auf die Kombination von Alltag und Besonderem, von Straße und Kunst – eine Verbindung, eine Gratwanderung, die sich Fotofreunde nicht entgehen lassen dürfen.

Gerade das besondere Ambiente der historischen Klostergebäude schafft einen ausgesprochen spannenden Dialog von alter Umgebung und junger Kunst.

 

 

„Streets & Art“ – Petra Klein
Westliche Orangerie des Terassengartens am Kloster Kamp,
Abteiplatz 13, Kamp-Lintfort
08.05. – 05.06.2016